auch vögel ohne flügel können fliegen.

Ein leeres Blatt Papier,
ohne Worte,
sagst du.

Ein Wimpernschlag.

Ganze Meere in einem Augenblick,
doch du siehst nur trübes Wasser.

Für Träume braucht es keinen Grund.

Ein Vogel ohne Flügel,
sagst du.

Doch auch ohne Flügel lässt es sich fliegen.

Nehme all‘ die Worte,
die ich nicht finde,
zusammen.
Stapel sie aufeinander.
So erreiche auch ich die Sterne.

Mit ausgestreckten Händen,
auf Zehenspitzen tanzend,
das Herz weit,
lässt sich ein Stück Himmel berühren.

Lass‘ dich in den Moment fallen,
wir können fliegen.