regen. vielleicht.

Vielleicht zeige ich dir irgendwann,
wie schön der Regen sein kann.

Während sich die Welt da draußen versteckt unter Regenschirmen schützt, laufen wir lachend durch die Pfützen. Frei und losgelöst halten wir uns lachend an den Händen. Unsere Gesichter getränkt von Träumen.

Vielleicht zeige ich dir irgendwann,
wie schön der Regen sein kann.

Die Straßen leergefegt. Brennende Lichter hinter Fensterscheiben. Trist ist drinnen. Aber wir. Wir sitzen eng umschlungen in unserem 1-Mann-Zelt im städtischen Vorgarten und hören stundenlang zu, wie uns der Regen unsere Lieblingslieder spielt.

Vielleicht zeige ich dir irgendwann,
wie schön der Regen sein kann.

Hochgezogene Mäntelkragen, getragen von schlecht gestimmten Gesichtern. Stattdessen ragen wir unsere Köpfe so hoch wie nur möglich und noch weiter in den Himmel, als uns ein kräftiger Schauer neuen Glanz in unsere Augen legt.

Vielleicht zeige ich dir irgendwann,
wie schön der Regen sein kann.

Wettervorhersage. 36 Stunden Regen. Unzählige gestrichene Pläne.
Doch wir. Wir legen unsere Kalender ins offene Fenster. Die Tinte verwischt.
Regen. Endlich.

Advertisements

21 Gedanken zu “regen. vielleicht.

  1. Im Sommer, wenn es warm ist, dann macht der Regen mir nicht viel aus. Dann mag ich manchmal durch Pfützen laufen und …
    Wenn es stürmt und kalt ist, der Regen mich überrascht und durchnässt, vergesse ich wie schön der Regen sein kann…

    Beste Grüße, aus der Silbenkemenate,
    (wo der Regen auch mit der Fensterscheibe plaudert)
    Silbia

    Gefällt 1 Person

    1. Nichts geht über einen warmen Sommerregen. Ja. Aber auch dieser Regen an kalten, grauen Tagen kann wunderschön sein. Es ist schön, wenn man sich wieder daran erinnern kann.
      Heute regnet es nicht. Aber in Gedanken steht das Zelt immer noch dort. Wartend auf den nächsten Regen.
      Liebe Grüße ❤

      Gefällt mir

  2. Oh, der letzte Abschnitt ist ein (in seiner Mehrdeutigkeit) besonders schönes Bild, finde ich. Herz-er-wärmend, obwohl es regnet. Endlich. 🙂

    Grüß dich lieb.

    Gefällt mir

  3. Hallo Steffi,

    wunderbare Worte! Das Lesen viel mir so leicht, weil deine Zeilen keine leeren Zeilen sind. Man nimmt jedes Wort auf und liest es nicht nur, hört es sogar.
    Ich liebe auch den Regen, sofern ich nicht frieren muss und krank bin. Im Sommer ist es das schönste, was einem passieren kann! Dazu liebe ich das Rascheln auf den Fensterscheiben und besonders den Geruch von Regeln! Als würde er die Welt reinigen…

    Liebe Grüße 🙂
    Annika

    Gefällt 1 Person

  4. Wunderschön!

    Folgende Zeilen sind mir gerade noch durch den Kopf geschossen:

    Vielleicht zeige ich dir irgendwann,
    wie schön der Regen sein kann.

    Während die Welt da draußen, hinter Schirmen und Dächern Schutz sucht, tanze ich frei im Regen. Blicke gen Himmel, breite die Hände aus und genieße jeden Tropfen der meinen Körper entlang rinnt und grinse, als wäre ich über beide Ohren verliebt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s