glück.

5 Buchstaben. In der Definition heißt es „…besonders günstiger Zufall, erfreuliche Fügung des Schicksals.“ Aber kann Glück wirklich definiert werden? Pauschalisiert werden? Ist Glück messbar?

Wir suchen alle nach dem Glück. Streben nach Glück. Dem ganz großen Glück. Glück als Ist-Zustand. Doch scheitert dieser Wunsch nicht bereits an seiner Definition? Besonders günstige Zufälle bleiben Zufälle. Zufälle gibt es nicht am laufenden Band. Zufälle sind besonders. Würden Zufälle von Montags bis Sonntags 24/7 verfügbar sein, wären es keine Zufälle mehr. Also kann Glück kein Ist-Zustand sein. Oder doch? Dauerhaftes Glück – eine Unmöglichkeit? Bliebe noch die erfreuliche Fügung des Schicksals. Oder man wirft einfach alle Definitionen und das Schicksal über den Haufen. Glück ist eine subjektive Wahrnehmung. Es ist wie mit der Liebe. Schwer in Worte zu fassen. Schwer zu beschreiben. Fühlen. Das ist vielleicht der Schlüssel. Zum Glück. Und Schlösser hängen überall. Wenn man nur die Augen öffnet.

Du fragst mich „Bist du glücklich?“ Ich könnte jetzt weit ausholen. Mich in Begründungen versuchen. Und würde kläglich an der Beantwortung dieser Frage scheitern. Heute, jetzt, hier, in diesem Moment – ja, da bin ich glücklich. Morgen früh um 06:27 Uhr würde meine Antwort vielleicht anders lauten. Und übernächste Woche Freitag vielleicht wieder anders. Ich weiß es nicht. Aber was ich weiß ist, dass Glück diese kleinen manchmal unscheinbaren Momente sind, kurze Augenblicke, Begegnungen, eine liebevolle Geste. Ich sage dir, Glück ist…

…wenn du nach einem verdammten Scheisstag das Radio anstellst und dein Lieblingssong läuft

…wenn sich in der S-Bahn an einem verregneten Tag auf einmal Sonne und mit ihr ein Regenbogen am Himmel zeigt

…wenn dir nur ein kleines Wort ein Lächeln ins Gesicht zaubert

…wenn du herzlich über dich selbst lachen kannst, nachdem du ins Fettnäppchen getreten bist

…wenn in der Haribo Colorado-Tüte ein paar Frösche mehr drin sind als sonst

…ein langersehntes Wiedersehen

…ein Flügelschlag

…Lachen bis zum Bauchweh

…ein kleines Erfolgserlebenis

…Aufmerksamkeit

…teilbar

…Augen zu haben, die sehen, wahrnehmen und beobachten können

…Beine zu haben, die laufen, springen, hüpfen, tanzen und rennen können

…Hände zu haben, die berühren, fühlen, geben und halten können

…ein Herz zu besitzen, das Wärme schenken, Empathie empfinden, Liebe geben, fühlen, schlagen, rasen und klopfen kann

Glück ist.

Advertisements

4 Gedanken zu “glück.

  1. Ich glaube nicht an Schicksal, und ich glaube fast ebensowenig an Zufälle. Schicksal gibt es als solches, meiner Ansicht nach, nicht, und Zufälle erscheinen uns nur als Zufälle. – Glück ist weder Schicksal noch Zufall. – Wenn es so wäre, wäre das eine „treffliche“ Rechtfertigung, dafür, dass Glück so ungleich verteilt ist.

    Glücksempfinden ist etwas sehr Individuelles. Was als Glück empfunden ist, ist sehr verschieden. Das gilt auch für die mehr oder weniger kleinen oder großen Glücksmomente, von denen Du hier einige aufgezählt hast, die ich durchaus zu teilen vermag.

    Eine Definition für Glück habe ich auch nicht, aber mein Verhä#ltnis und Verständnis von Glück habe ich vor knapp drei Jahren einmal ausführlicher beschrieben – und ich stehe nach wie vor zu jenem Text.

    Wenn er Dich interessiert – hier ist er zu finden: https://gedankenorbit.wordpress.com/2013/03/05/glueck-15593403/

    Liebe Grüße, und lieben Dank, dass Du meinem Geschreibsel, obwohl es wahrlich nicht immer SCHÖN ist, nunmehr auch folgen magst!

    Gefällt mir

  2. Glück ist kein statischer Zustand, es ist eine Momentaufnahme der Achtsamkeit, denke ich. Viele kleine Freuden, Wohlgefühl kann schon Glück bedeuten. Individuell verschieden für jeden Menschen. Das was du notiert hast und was uns in jedem Moment an Schönem auffällt… dann wird erst bewusst, wie viel Glück wir permanent um uns herum haben.
    Auch runtergebrochen auf die Situationen, die nicht schön sind, Lebensumstände, Krankheit etc., dennoch gibt es auch dann diese Miniaturen des Glücks… es ist alles relativ zu sehen. Das schreibe ich mir immer wieder hinter die Ohren. 😉

    Beste Grüße,
    Silbia

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s